Search
  • Khalil Berro

Tagesdisposition

Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Textteils bin ich mitten in der Erstellung meiner Tagesdisposition. Bereits habe ich mit der Website «Studiobinder.com» gearbeitet, welche sehr gute Vorlagen und ein verständliches Interface hatte. Trotzdem wurde mir relativ schnell bewusst, wie wichtig es ist die verschiedenen Elemente separat bearbeiten zu können, was relativ schwer war auf Studiobinder. So habe ich mich für ein anderes Tool, und zwar Notion entschieden. Notion ist eine Mischung aus Notizenapp, Word und Excel. Hier konnte ich eine eigene Vorlage aufbauen und alle Elemente einfach bearbeiten. Ein weiterer Vorteil von Notion ist, dass man das File jederzeit zur Bearbeitung freigeben kann, damit Teammitglieder zum Beispiel Zeiten eintragen können oder die Kameraleute und Audioteams ihr Material hinzufügen können.



Etwas was ich ebenfalls feststellen konnnte ist, dass man oftmals Kleinigkeiten vergisst. So habe ich hier unten ein paar Dinge aufgelistet, die in Vergessenheit geraten könnten:

  • Pausen

  • Übergang von Szene zu Szene

  • Verantwortlichkeiten (wer ist für welche Materialien verantwortlich)


Um diese verschiedenen Elemente zu gliedern habe ich Farben verwendet, so sind meine Pausen mit Gelb markiert und die verschiedenen Szenen in Blau. Alles organisatorische bleibt in weiss.



Persönlich fand ich es sehr schön eine fertige Tagesdisposition im Notion zu haben, die ich auch direkt mit meinem Team teilen kann, entweder zum Überarbeiten oder als Information zu dem Drehtag. Zusätzlich nimmt die Tagesdispo viel Stress vor dem Drehtag weg und gibt Anhaltspunkte zu dem Tagesablauf, was das Team ruhiger und konzentrierter arbeiten lässt. Zukünftig werde ich definitiv auch mehr mit den Tagesdispositionen arbeiten, da ich es wirklich als sehr hilfreich und als gute Problempräventionsmethode ansehe


Meine fertige Tagesdisposition kannst du unter diesem Link aufrufen:

https://flying-debt-de1.notion.site/Tagesdisposition-bab166fd4fb1485cbb1f4a04e2819062